Randow, Foto: Walter Graupner
Außenanlage mit "Biberburg" U. Steinhäuser
hafen_1 B.Ertelt
Heimatstube Eggesin (1) Sabrina Wittkopf-Schade
Blaubeerscheune mit Kirche und Rathaus, Foto: Amt "Am Stettiner Haff"

Wo Biber und Fischotter grüßen

Zu Besuch im Naturpark Am Stettiner Haff

Start
Eggesin
Dauer
4 h
Länge
2 km
Teilen
Eckdaten zur Tour
Erkunden Sie Eggesin, die Stadt im Naturpark am Stettiner Haff. Zu DDR-Zeiten war sie Militärstandort, heute nennt sie sich stolz Blaubeerstadt nach der beliebten Blaubeerscheune, wo es Leckeres aus den gesunden Früchten gibt. In der Heimatstube ist mehr über die Region zu erfahren, und der kleine Hafen mit der Hafenbar am Ufer der Randow bietet die Möglichkeit, ein Kanu zu leihen und ein Stück durch den Naturpark zu paddeln.
Ein Stadtrundgang für Familien, Naturliebhaber und Geniesser

Start- und Endbahnhof

Startbahnhof
4 Tourstationen
2 km / 4 Stunden
Endbahnhof

Unser Tipp: Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Zugverbindung und die erwartete Auslastung.

Ausflug? Diese App kennt sich aus!

Dein Tourenplaner für den perfekten Tag. Entdecke über 500 geprüfte Touren in deiner Region und in vielen anderen Regionen Deutschlands. Die perfekte Ergänzung zum Deutschland-Ticket. Jetzt kostenlos herunterladen!

Ablaufplan

Tourstart am

Wegbeschreibung

Von der naturbelassenen Haffküste bei Ueckermünde bis zu den Brohmer Bergen erstreckt sich der Naturpark Am Stettiner Haff mit seinen Binnendünen und Sandböden, Niedermoorflächen, Kiefern- und Buchenwäldern. Im Besucherzentrum direkt am Bahnhof erfahren Sie, was in diesem einmaligen Naturraum so alles krabbelt, schwimmt, fliegt und blüht.

Kartenausschnitt

Besucherinformationszentrum des Naturparks "Am Stettiner Haff"

Die Idee des Naturparks entstand bereits im Herbst 2001 im Landkreis Uecker-Randow durch engagierte Mitarbeiter und Vertreter von Kommunen. Im Jahr 2003 wurde der Naturpark "Am Stettiner Haff" gegründet. Im Naturpark sind sechs Personen tätig. Herr Elberskirch als Leiter und Herr Dinse als Stellvertreter vorwiegend im Büro sowie vier Ranger (Frau Kroschwald, Herr Henke, Herr Fleck und Herr Schuldt), die primär im Naturparkgebiet arbeiten. Alle Mitarbeiter sind vor allem in den Bereich Naturschutz, naturverträglicher Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit sowie Regionalentwicklung und Umweltbildung tätig.
Seinen Sitz hat der Naturpark seit August 2012 am Bahnhof in Eggesin, wo auch ein modernes Besucherinformationszentrum mit kleinem Café-Bereich entstanden ist. In der Regie der Stadt Eggesin und mit Hilfe von ELER (LEADER) sowie Städtebaufördermitteln wurden zwei historische Bahnhofsnebengebäude saniert und mit einem funktionalen Neubau verbunden. Hier können sich die Besucher mit Hilfe einer modernen interaktiven Ausstellung einen Überblick über den Naturpark mit seinen Besonderheiten verschaffen und dann ausgestattet mit Informationsmaterial die Naturparkregion erkunden. Es finden Naturliebhaber und gestresste Großstädter auch in der Hochsaison die ersehnte Ruhe. Als lohnende Ausflugsziele seien z.B. das „Ukranenland“ in Torgelow mit nachgebauten Häusern und Schiffen aus der Slawenzeit sowie der Botanische Garten in Christiansberg genannt.
Hier geht es zu Veranstaltungen und Naturführungen
Qualitätsnaturpark
BNE-Zertifikat als Bildungszentrum für Nachhaltigkeit

Am Bahnhof 4 - 5
17367
Eggesin

Telefon: +49 (0)39779 296810
Fax: +49 (0)39779 296817
E-Mail Adresse: info-ash@lung.mv-regierung.de
Das Besucherinformationszentrum am Bahnhof in Eggesin U. Steinhäuser
Ausstellung im Informationszentrum U. Steinhäuser

Wegbeschreibung

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, den Naturraum rund um Eggesin zu erkunden, können Sie das zum Beispiel auf dem Wasserweg tun. Im Kanu geht es auf herrlich langsame, bewusste Weise hinein in die Heimat von Biber und Fischotter, Schrei- und Seeadler, Kranich und Rohrweihe. Selbst der flinke Eisvogel kann mit Glück und geübtem Blick erspäht werden. Die Hafenbar neben dem kleinen Hafen am Ufer der Randow verleiht auf Anmeldung Kanus, Tretboote und Angelkähne.

Kartenausschnitt Besucherinformationszentrum des Naturparks "Am Stettiner Haff"

Hafen Eggesin - Wasserwanderrastplatz und Camping

Der Hafen Eggesin hat 60 Bootsliegeplätze für die Saison und seine Besucher.
Radfahrer, die den Berlin-Usedom-Radweg nutzen, sowie Wasserwanderer übernachten gerne auf der Zeltwiese, die sich idyllisch auf der Halbinsel zwischen Hafen und Randow einfügt. Es gibt im Hafen sanitäre Anlagen mit Dusche und WC, einen Spielplatz mit Klettergerüst und die kleine Gastronomie „Hafenrast“ lädt zum Verweilen ein.
Eine besondere Attraktion von hier aus ist eine Fahrt mit dem Randow-Floß.
Die Touren für max. 32 Personen sind ideal für Familienfeiern, Betriebs- oder Vereinsausflüge, Klassentreffen und natürlich für unsere Urlaubsgäste.
Regelmäßig werden geführte Wanderungen in das Reich des Bibers mit dem Randow-Floß unternommen. Dabei gibt es viel Wissenswertes über die urwüchsige Vegetation, den Lebensraum des Bibers, den Eisvogel, Seeadler und Graureiher zu erfahren und zu sehen.
Für Urlauber stehen wir zwei Ferienhäuser direkt an der Randow zum Vermieten bereit. Es sind moderne voll ausgestattete Mobilheime in denen bis zu je fünf Personen übernachten können.

Pasewalker Straße 1b
17367
Eggesin

Telefon: +49 39779 609400
E-Mail Adresse: r.latzkow@rlmarina.de
Ferienhäuser B. Ertelt
Zeltplatz am Hafen B. Ertelt
Randow-Floss Herr Fründt

Wegbeschreibung

Sie können statt einer Kanutour auch einfach in der Hafenbar vorbeischauen und einen Imbiss genießen. Oder Sie heben sich den Appetit für später auf und gehen direkt zurück in den Ort und zur kleinen Heimatstube, die allerlei Gerät aus vergangenen Zeiten sammelt.  

Kartenausschnitt Hafen Eggesin - Wasserwanderrastplatz und Camping

Heimatstube Eggesin

Die Heimatstube informiert über die Eggesiner Dorf- und Stadtgeschichte, über die Holz- und Ziegelindustrie, die Kahnschifferei und die Zeit als Garnisonsstadt. Anhand eines Küchen-, Wohn- und Schlafbereiches, Werkzeugen und vielen Dokumenten zeigt die Heimatstube, wie die Familien in längst vergangener Zeit gelebt und gearbeitet haben. Organisiert werden auch Vorträge und Sonderausstellungen. Besuchstermine können auch in der Stadtverwaltung vorab telefonisch vereinbart werden.

Bahnhofsstraße 4
17367
Eggesin

Telefon: +49 39779 726481
E-Mail Adresse: stadt-eggesin@t-online.de

Wegbeschreibung

Schauen Sie danach noch in der Blaubeerscheune vorbei, wo es Köstliches aus der süßen Frucht zu probieren und zu kaufen gibt. Auch Herzhaftes wie die Kräuterbratwurst kommt auf den Teller.

Kartenausschnitt Heimatstube Eggesin

Blaubeerscheune Eggesin

In der 2006 neu aufgebauten Blaubeerscheune gleich neben dem Rathaus gibt es so ziemlich alles rund um die gesunde Frucht und weitere Produkte aus der Region. Marmeladen und Chutneys, Säfte und Käse, Fleisch- und Wurstwaren und sogar Blaubeer-Keramiken sind im Angebot.

Das saisonal wechselnde Imbissangebot reicht von Hefeklößen mit Blaubeeren bis zur saftigen Kräuterbratwurst. Am Nachmittag wird zum Kaffee Selbstgebackenes serviert. Immer im Juli findet das Blaubeerfest statt, das mit Naturprodukten, Kunsthandwerk und regionalen Spezialitäten aufwartet. 

Stettiner Str. 1a
17367
Eggesin

Montag: 11:00 - 17:00 Uhr
Dienstag: 11:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 11:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 11:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 11:00 - 17:00 Uhr

Tourende am

Wegbeschreibung

Nach Ihren Eindrücken und Genussmomenten sind Sie in nur 10 Minuten zurück am Bahnhof Eggesin.

Kartenausschnitt Blaubeerscheune Eggesin

Tourenkarte

Start/Ende

17367 Eggesin

Frische Ideen für Ihre nächste Tour