Nustrow, Foto: Mecklenburger ParkLand

Radtour durch die Geschichte im Tessiner Land

Von der Rübe zum Zucker

Amt Tessin
ca. 5h
39km

Die Zuckerrübe bestimmte knapp 100 Jahre Landschaft und Lebensrhythmus im Tessiner Land, rund 30 Kilometer südöstlich von Rostock. Weit und breit gedieh das begehrte Gemüse auf dem Acker. Dampflokomotiven mit voll beladenen Wagen zockelten auf schmalen Schienen in die Zuckerfabriken von Tessin und Teterow. Der Wohlstand machte sich in den umliegenden Gutshäusern bemerkbar, welche die Gegend noch heute prägen – genau wie die Rübe, die ab Mitte September geerntet wird. Auf der Rübenbahntour Nord folgen Sie ab Tessin auf 35 Kilometern der Spur der Rüben und erfahren dabei so manches über die Geschichte der Region. Dass hier bereits vor über 5000 Jahren Menschen siedelten, beweisen Funde aus mehreren Großsteingräbern im Recknitztal. Die Strecke verläuft größtenteils auf Radwegen und wenig befahrenen Straßen, mit wenigen Anstiegen. Eine kleine Herausforderung ist die holprige, unbefestigte Abfahrt in das Recknitztal. Am Start und Ziel in Tessin öffnet mittwochs bis sonntags die Gaststätte LOK im Alten Bahnhof. Entlang der Strecke gibt es keine weiteren Einkehrmöglichkeiten. Es stehen Rastplätze fürs Picknick zur Verfügung. Im Tessiner Fahrradhof können Sie nach Voranmeldung unter der Woche Räder leihen.

App Store - App DB Ausflug Google Play Store - DB Ausflug