Auf dem Oder-Neiße-Radweg, Foto: Seenland Oder-Spree/Sandra Ziesig
Friedrich-Wilhelm-Kanal, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Radlerhof Aurith, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V.
Gasthaus "Zum Oderfischer", Foto: Peter Schneider, Foto: Peter Schneider
Teilansicht Japanischer Garten, Foto: Mario Kurzweg
Foto: pixabay/katjasv

Bonsai an der Oder

Radtour durch die Flusslandschaft Oder

Start
Brieskow-Finkenheerd
Dauer
5 h
Länge
34 km
Teilen
Eckdaten zur Tour
Naturliebhaber, Familien und Entdecker kommen auf dieser Tour auf ihre Kosten, führt Sie doch mitten hinein ins Naturparadies der Flusslandschaft Oder mit ihren flachen Auen der Ziltendorfer Niederung. Ältere erinnern sich bestimmt noch an die Oderflut im Sommer 1997, als sich nach zwei Deichbrüchen die Wassermassen in diesen Landstrich ergossen und ihn bundesweit in die Schlagzeilen brachten. Hinter der Kirche von Wiesenau und in der Ernst-Thälmann-Siedlung in der Ziltendorfer Niederung erinnern heute Gedenksteine an das Oderhochwasser. 

Beobachten Sie seltene Vogelarten und zahlreiche Wildtiere, die in der weiten Auenlandschaft ein nahrungsreiches Zuhause gefunden haben. Auf dem Oderdeich radelt es sich mit Blick über den Grenzfluss zum Nachbarn Polen ganz entspannt. Die Oder ist seit Jahrhunderten auch der Fluss, auf dem Güter transportiert wurden, wie z. B. Holz. Es diente der einheimischen Bevölkerung zur Herstellung von Holzkohle. Noch heute wird in Groß Lindow alljährlich im Oktober das Köhlerfest gefeiert. Am Köhlerplatz laden Infotafeln zur Geschichte dieser Tradition zu einer kleinen Rast ein. 

Ein nicht minder interessantes Stück Geschichte hält die Schlussetappe für Entdecker bereit, die die Tour am Eiswachhaus entlang der Oder bis zur Oderspitze verlängern möchten, wo der Brieskower See in die Oder mündet. Dort lockt ein Blick auf die Regattastrecke der Olympischen Spiele von 1936 und den alten Zielrichterturm. Und am Schluss der Rundtour in Brieskow können Sie sich sogar auf einen Hauch Japan freuen und in die „Japanische Gartenwelt“ mit ihrem liebevoll gestalteten Bonsaigarten eintauchen (bitte vereinbaren Sie vorher einen Besichtigungstermin unter Tel. 033609-72051 oder per E-Mail jana.kurzweg@gmx.de).

Für die 34 km lange Rundtour sollten Sie etwa 3 Stunden reine Fahrzeit einplanen. Leider können wir Ihnen gegenwärtig keinen Radvermieter in Brieskow-Finkenheerd anbieten. Wenn Sie mit eigenen Rädern anreisen, beachten Sie bitte, dass im Regionalverkehr kein Anspruch auf Fahrradmitnahme besteht.
Eine Radtour für Familien, Entdecker und Naturliebhaber

Entspannt anreisen und Leihräder bei den Vermietern vor Ort nutzen. Die Kapazitäten für die Fahrradmitnahme in den Züge sind begrenzt und eine Mitnahme des eigenen Rads kann je nach Auslastung nicht garantiert werden.

Start- und Endbahnhof

Startbahnhof
Bahnhof Brieskow-Finkenheerd
3 Tourstationen
34 km / 5 Stunden
Endbahnhof
Bahnhof Brieskow-Finkenheerd

Unser Tipp: Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Zugverbindung und die erwartete Auslastung.

Ausflug? Diese App kennt sich aus!

Dein Tourenplaner für den perfekten Tag. Entdecke über 600 geprüfte Touren in deiner Region und in vielen anderen Regionen Deutschlands. Die perfekte Ergänzung zum Deutschland-Ticket. Jetzt kostenlos herunterladen!

Ablaufplan

Tourstart am Bahnhof Brieskow-Finkenheerd

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof fahren Sie die Bahnhofsstraße in südlicher Richtung und überqueren nach etwa 1 km den Friedrich-Wilhelm-Kanal. Hinter der Brücke biegen Sie nach rechts ein und fahren direkt am Kanal knapp 5 km nach Groß Lindow. Der Weg führt an einigen Schleusen vorbei. Am Köhlerplatz in Groß Lindow laden Infotafeln zur Geschichte der Köhlerei zu einer ersten Rast ein.

Kartenausschnitt Bahnhof Brieskow-Finkenheerd

Friedrich-Wilhelm-Kanal

Der Friedrich-Wilhelm-Kanal mit ursprünglich 14 Schleusen und 8 Brücken war die erste Verbindung zwischen Oder und Spree und über 200 Jahre der wichtigste Handelsweg zwischen Wroclaw (Breslau) und Hamburg.  Nach der Zerstörung der Schleusen am Ende des 2. Weltkrieges entwickelte sich eine einzigartige Naturidylle, die zu Spaziergängen und Radtouren auf dem an seinem Ufer entlang führenden Radweg einlädt.  Der Friedrich-Wilhelm-Kanal gehört zu den ältesten Binnenwasserstraßen Deutschlands und steht unter Denkmalschutz. Heute wird von ihm besonders das Bild des Ortes Groß Lindow geprägt. Bei einer Treidelkahnfahrt kann man die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt entlang des Kanals entdecken.

Karl-Marx-Straße
15295
Groß Lindow

Friedrich-Wilhelm-Kanal, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Friedrich-Wilhelm-Kanal, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Friedrich-Wilhelm-Kanal, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Friedrich-Wilhelm-Kanal, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout

Wegbeschreibung

Von Groß Lindow fahren Sie weiter durch ein Waldstück knapp 8 km nach Wiesenau. Am Oder-Spree-Kanal macht die Route einen Schlenker in westlicher Richtung. In Wiesenau überqueren Sie zunächst die Bahngleise und fahren durch die Tunnelstraße in die Ortsmitte.

Die Dorfstraße führt am Kirchplatz vorbei hinaus in die flache Auenlandschaft der Ziltendorfer Niederung. Etwa 1 km hinter dem Ortsausgang biegen Sie rechts ein und folgen dem Weg etwa 5 km. In der Ernst-Thälmann-Siedlung lohnt sich ein kurzer Schlenker zum Gedenkstein "Oderhochwasser 1997". Kurz hinter der Siedlung geht es dann nach links. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie Aurith an der Oder. Lassen Sie den Blick über die Oder ins polnische Urad schweifen. Vor dem Zweiten Weltkrieg waren Urad und Aurith ein Dorf, heute verbindet beide Dörfer eine Fähre während des deutsch-polnischen Sommerfestes. 

Fahren Sie auf dem Oder-Neiße-Radweg zurück nach Brieskow-Finkenheerd. Genießen Sie hierbei die Oderlandschaft. Wer möchte, kann die Tour am Eiswachhaus entlang der Oder bis zur Oderspitze verlängern, wo der Brieskower See in die Oder mündet. Hier lockt ein Blick auf die Regattastrecke der Olympischen Spiele von 1936 und den alten Zielrichterturm. 

Zum Abschluss der Tour können Sie nun noch in eine ganz andere Welt eintauchen: in die „Japanische Gartenwelt“, die mit einem original japanischen Bonsaigarten aufwartet. Radeln Sie die Lindenstraße etwa 500m in südlicher Richtung und erleben Sie eine perfekte Harmonie von Bäumen, Wasser, Steinen, Laternen, Bonsai und Moos. (Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch (Tel. 033609-72051) oder per Mail (jana.kurzweg@gmx.de) einen Termin.)

Kartenausschnitt Friedrich-Wilhelm-Kanal

Gasthaus Schneider "Zum Oderfischer"

Dort wo die Alte Schlaube und der ehrwürdige Friedrich-Wilhelm-Kanal in den Brieskower See münden, findet man das Ausflugsgasthaus Zum Oderfischer. Angrenzend an herrlichen Wiesenauen und urwüchsigen Eichenwäldern entlang des unverbauten Oderstroms, kann man hier frischen Fisch aus eigenem Fang genießen. Aus eigener Ver- und Bearbeitung werden auch Salate, Aspikspezialitäten und küchenfertige Fischprodukte angeboten. Man kann aus über 20 verschiedenen Zubereitungen, darunter befinden sich auch Vorspeisen und Suppen aus Fluss, See und Meer, seine Favoriten wählen. Natürlich gibt es neben Fisch auch andere Gerichte des Tages.

Fischer Schneider ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen zur Steilen Wand an der Oder. Nach vorheriger Absprache kann das Fischerfloß "Blaue Anne" gebucht werden. Außerdem werden Angelkarten verkauft.

Lindenstraße 21
15295
Brieskow-Finkenheerd

Telefon: 033609-36833
Fax: 033609-35365
E-Mail Adresse: info@fischer-schneider.de

Wegbeschreibung

Eine kurze Fahrt nach Süden auf der Lindenstraße führt Sie zu Ihrem nächsten Ziel.

Kartenausschnitt Gasthaus Schneider "Zum Oderfischer"

Japanische Gartenwelt

Um eine japanische Gartenwelt zu betrachten, muss man nicht in die Ferne reisen... kommen Sie einfach nach Brieskow-Finkenheerd.

Japanische Gärten beeindrucken durch das harmonische Zusammenspiel von Bäumen, Wasser, Steinen, Laternen, Bonsai und Moos. Es soll sich der Kreislauf der Natur widerspiegeln. Klar strukturiert, einfach gehalten und gut geplant ist auch dieser wunderschöne Garten, der nach Vereinbarung gern bei einer 45-minütigen Gartenbesichtigung zu bestaunen ist!

Natürlich können Sie sich auch selbst zur japanischen Gartengestaltung beraten lassen oder Formgehölze, Steinlaternen und Gestaltungselemente aus Naturstein erwerben.

Es findet außerdem auch ein Verkauf von Zimmer- und Freilandbonsai (überwiegend aus eigener Aufzucht) und Zubehör statt.

Sandweg 15a
15295
Brieskow-Finkenheerd

Telefon: 033609-72051
E-Mail Adresse: jana.kurzweg@gmx.de


Preisliste
Erwachsene: 3.50 € Preis gilt für eine Gartenbesichtigung mit Führung.
Japanisches Teehaus, Foto: Mario Kurzweg

Tourende am Bahnhof Brieskow-Finkenheerd

Wegbeschreibung

Um zum Bahnhof zu gelangen, radeln Sie weiter die Lindenstraße und ein kurzes Stück am Friedrich-Wilhelm-Kanal entlang. Nach etwa 1,5 km mündet der Radweg am Kanal in die Bahnhofstraße. Hier biegen Sie rechts ein und erreichen nach etwa 500 m den Bahnhof.

Kartenausschnitt Japanische Gartenwelt

Tourenkarte

Start/Ende

Bahnhof Brieskow-Finkenheerd

Bahnhofstraße 32

15295 Brieskow-Finkenheerd

Frische Ideen für Ihre nächste Tour