Marktplatz mit Maria-Magdalenen-Kirche und Paul-Wunderlich-Haus, Foto: terra press Berlin
Hochschulbibliothek, Foto: Stadt Eberswalde
Skulpturen vorm Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde, Foto: Stiftung f.d. Paul-Wunderlich-Haus
Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde, Foto: Hans-Peter Giering
Museum Eberswalde, Foto: Alexander Leifels
Zarenschloss im Familiengarten, Foto: Familiengarten Eberswalde
Bistro, Innenbereich, Foto: Michael Otto, Lizenz: Michael Otto
Foto: FlorianHeilmann
Blick auf die Eberswalder Stadtschleuse, Foto: Torsten Stapel

Eberswalde: Stadt der Nachhaltigkeit

Start
Eberswalde
Dauer
5 h
Länge
11 km
Teilen
Eckdaten zur Tour
In Eberswalde wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. Nachdem die Stadt am Finowkanal über Jahrhunderte hinweg alle Phasen der industriellen Entwicklung in Brandenburg miterlebt und sogar mitgestaltet hat, setzt sie nun auf saubere Umwelt und viel Grün. Von überall her kommen junge Leute nach Eberswalde, um an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung zu studieren, wie man Bio-Landwirtschaft betreibt, wie man Wälder gleichzeitig erhält und nutzt, wie man ein Unternehmen nachhaltig führt usw. Schauen Sie sich um, wie es mit der Nachhaltigkeit in Eberswalde bestellt ist: Fahren Sie mit dem in Deutschland selten gewordenen O-Bus, besuchen Sie das umweltfreundliche Paul-Wunderlich-Haus und erkunden Sie auch die Hinterlassenschaften des industriellen Eberswalde.

Diese Stadterkundung beginnt am Bahnhof Eberswalde und bietet Ziele, die mit kurzen Spaziergängen von den Haltestellen der O-Bus-Linien erreichbar sind. Von der rund 12 Kilometer langen Tour können 7 Kilometer mit dem O-Bus zurückgelegt werden.

Und wenn Sie noch Lust haben, lohnt sich ein Besuch im Zoo oder im Forstbotanischen Garten Eberswalde immer.
Ein Stadtrundgang für Familien, Entdecker, Naturliebhaber und Kulturliebhaber

Start- und Endbahnhof

Startbahnhof
Eberswalde Hbf
6 Tourstationen
11 km / 5 Stunden
Endbahnhof
Eberswalde Hbf

Unser Tipp: Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Zugverbindung und die erwartete Auslastung.

Ausflug? Diese App kennt sich aus!

Dein Tourenplaner für den perfekten Tag. Entdecke über 500 geprüfte Touren in deiner Region und in vielen anderen Regionen Deutschlands. Die perfekte Ergänzung zum Deutschland-Ticket. Jetzt kostenlos herunterladen!

Ablaufplan

Tourstart am Eberswalde Hbf

Wegbeschreibung

Beginnen Sie mit einem Rundgang durch die Innenstadt. Steigen Sie in einen O-Bus der Linie 861.

Eberswalde ist eine der beiden letzten deutschen Städte, die sich ein O-Bus-System leisten. Genießen Sie bei der Fahrt die hohe Laufruhe des Busses und das angenehme Gefühl, dass durch Ihre Fahrt weder Stickoxide noch Feinstaub in die Luft von Eberswalde gelangen. I

hre Fahrt ist allerdings bereits an der 3. Haltestelle, Friedrich-Ebert-Straße, beendet.

Kartenausschnitt Eberswalde Hbf

Hochschulbibliothek Eberwalde

An der Friedrich-Ebert-Straße in Eberswalde steht seit 1998 die Hochschulbibliothek – ein augenfälliger Riesenquader. In einer Art Siebdruckverfahren entstand dauerhafter Fotobeton, der aus dem kastenartigen Bauwerk eine Sehenswürdigkeit macht. Erst bei Beleuchtung der Räume sieht man ihm an, dass er Fenster hat. Am Tag sind nur die Fotomotive wahrnehmbar, die das gesamte Haus bedecken.
Im Inneren sind unter anderem die Bestände aus der Zeit der Forstakademie gelagert, aber auch neue Medien sind vorhanden. Die Bibliothek ist für alle geöffnet.

Friedrich-Ebert-Straße 12
16225
Eberswalde

Hochschulbibliothek Eberswalde, Foto: terra press Berlin
Hochschulbibliothek Eberswalde, Foto: Stadt Eberswalde
Hochschulbibliothek Eberswalde, Foto: Stadt Eberswalde
Hochschulbibliothek Eberswalde, Foto: Stadt Eberswalde

Wegbeschreibung

Rechts an der Bibliothek vorbei führt ein Fußweg zum Park am Weidendamm. Das ist ein zum Park gestalteter Grünzug entlang der Schwärze, die hier stellenweise das Gefälle eines Bergbaches entwickelt. Ein kleines Café am Bach lädt ein zur Rast. Der weitere Weg führt durch die Schicklerstraße vorbei an der Alten Forstakademie, die heute zum Stadtcampus (es gibt noch einen Waldcampus) der Eberswalder Hochschule für Nachhaltige Entwicklung gehört. An der Goethestraße stoßen Sie auf das Paul-Wunderlich-Haus. Das moderne Gebäudeensemble zieht Sie in seinen begrünten Innenhof, der von einer Doppelskulptur dominiert wird. Das bronzene Kunstwerk heißt „Tanzende Frau II und Sitzender Mann II“ und stammt von Paul Wunderlich.

Kartenausschnitt Hochschulbibliothek Eberwalde

Paul-Wunderlich-Haus

Das Haus beherbergt den Kreistag des brandenburgischen Landkreises Barnim und große Teile der Kreisverwaltung. Die Foyers des Hauses sind zu den Dienstzeiten der Verwaltung auch für Besucher geöffnet. Hier sind auf drei Etagen in einer ständigen Ausstellung Werke des in Eberswalde geborenen, weltweit bekannten Grafikers und Bildhauers Paul Wunderlich (1927–2010) ausgestellt, mit jährlich wechselnder Thematik und Sonderausstellungen.

Angebot: Vielseitige Veranstaltungsprojekte zur Vertiefung der jeweiligen Ausstellung.
 

Am Markt 1
16225
Eberswalde

Telefon: 03334 214-0
E-Mail Adresse: info@paul-wunderlich-stiftung.de
Montag: 08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 16:00 Uhr
Samstag: 11:00 - 16:00 Uhr
Sonntag: geschlossen
Blick in die Ausstellung, Foto: Paul-Wunderlich-Stiftung
Foto: Torsten Stapel
Foto: Torsten Stapel
Foto: Torsten Stapel
Foto: Torsten Stapel
Foto: Torsten Stapel

Wegbeschreibung

Verlassen Sie das Areal des Paul-Wunderlich-Hauses auf der entgegengesetzten Seite durch das Portal in Richtung Markt. Sehen Sie sich auf dem Markt um: Gegenüber stehen nebeneinander das Alte Rathaus, das 1775 als Wohnhaus erbaut wurde, und das Neue Rathaus aus dem Jahr 1905 im Stil der Neorenaissance. Ein Stück weiter die Löwen-Apotheke, eins der ältesten Häuser der Stadt, und gegenüber am Rand des Marktes der Löwen-Brunnen. Am südlichen Ende des Marktes erfreut eine Häuserzeile in einem fröhlichen Architekturmix das Auge: Fachwerk, Rokoko-Stuck, Gründerzeit-Pomp. Auf einer Anhöhe steht die Maria-Magdalenen-Kirche. Ein paar Stufen führen nach oben.

Kartenausschnitt Paul-Wunderlich-Haus

Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde

Die gotische Backsteinbasilika entstand in ihrer heutigen Form ab dem Jahr 1333. Im Jahr 1542 fand der erste evangelische Gottesdienst im Zuge der Reformation in der Kirche statt. Eine umfassende Erneuerung des Kirchenbaus erfolgte im Jahr 1876 – der Architekt Hermann Blankenstein ließ den ursprünglichen Charakter wieder mehr herausarbeiten. Im Ergebnis  ähnelte die Basilika der nahe gelegenen Choriner Klosterkirche. Der markante Turmabschluss wurde nach Plänen von Friedrich August Stüler ausgeführt.
Eine Besonderheit der Kirche sind die Terracotta-Plastiken an den Portalen – sie sind die ältesten ihrer Art in Brandenburg. In der Kirche befinden sich zudem eine Bronzetaufe aus dem 14. Jahrhundert, ein reich verzierter Schnitzaltar aus dem Jahr 1606 und eine Orgel aus dem Jahr 1783. Aus dem 16. Jahrhundert stammen Andachtsfiguren und ein Christophorus-Fresko. Der Chorraum wird durch zahlreiche hohe und spitze Fenster von Licht durchflutet.
Die Kirche ist Teil der Initiative ”Offene Kirchen“. Aktuelle Öffnungszeiten finden sich auf der Webseite der Kirchengemeinde. Als ein historisch bedeutsames Bauwerks ist die Kirche eine Station auf der Europäischen Route der Backsteingotik.

Kirchstraße 6
16225
Eberswalde

Telefon: 03334-287508
E-Mail Adresse: info@kirche-eberswalde.de
17.05. - 17.05.
Freitag: 15:00 - 18:00 Uhr
18.05. - 18.05.
Samstag: 15:00 - 18:00 Uhr
20.05. - 20.05.
Montag: 15:00 - 18:00 Uhr
24.05. - 24.05.
Freitag: 15:00 - 18:00 Uhr
25.05. - 25.05.
Samstag: 15:00 - 18:00 Uhr
30.05. - 30.05.
Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr
01.06. - 01.06.
Samstag: 12:00 - 17:00 Uhr
07.06. - 07.06.
Freitag: 15:00 - 18:00 Uhr
08.06. - 08.06.
Samstag: 15:00 - 18:00 Uhr
09.06. - 09.06.
Sonntag: 14:00 - 16:00 Uhr
21.06. - 21.06.
Freitag: 15:00 - 18:00 Uhr
22.06. - 22.06.
Samstag: 15:00 - 18:00 Uhr
27.06. - 27.06.
Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr
28.06. - 28.06.
Freitag: 15:00 - 18:00 Uhr
30.06. - 30.06.
Sonntag: 14:00 - 16:00 Uhr
05.07. - 26.07.
Freitag: 15:00 - 18:00 Uhr
06.07. - 27.07.
Samstag: 15:00 - 18:00 Uhr
07.07. - 07.07.
Sonntag: 14:00 - 16:00 Uhr
28.07. - 28.07.
Sonntag: 14:00 - 16:00 Uhr
Maria-Magdalenen-Kirche, Foto: J. Rocholl, Lizenz: Agentur face
Blick in den Chorraum der Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde, Foto: Hans-Peter Giering
Maria-Magdalenen-Kirche von der Südseite, Foto: Hans-Peter Giering
Foto: Stadt Eberswalde

Wegbeschreibung

Gegenüber der Kirche steht das 1722 aus Fachwerk erbaute Pfarrhaus. Philipp Gerlach, der Erbauer der Potsdamer Garnisonkirche, lieferte die Pläne. Wenn man der Kirch- bis zur Schweizer Straße folgt und bis zur Nagelstraße weitergeht, kommt man zu Resten der mittelalterlichen Stadtmauer. Überqueren Sie die Breite Straße und folgen Sie der Nagelstraße gut 500 Meter parallel zur früheren Stadtbefestigung. So gelangen Sie direkt zur Eberswalder Stadtschleuse.

Kartenausschnitt Maria-Magdalenen-Kirche Eberswalde

Eberswalder Stadtschleuse

Die Eberswalder Stadtschleuse ist die älteste, sich noch in Betrieb befindliche Schleuse Deutschlands. Erbaut wurde sie im Jahr 1831. Im Jahr 2001 wurde sie denkmalgerecht saniert. Die ursprünglichen Schleusentore aus Stahl beziehungsweise Holz wurden dabei überarbeitet und wieder eingebaut. Die Schleuse ist als technisches Denkmal Teil der historischen Schleusenanlagen im Finowkanal. Direkt an der Schleuse befindet sich ein Anleger für Boote. Die terrassierte Uferpromenade lädt zu einer Pause in unmittelbarer Nähe des historischen Altstadtkerns ein.

Lage: Finowkanal (Fik) km 77,90
Kammerlänge: 41,30 m, Kammerbreite: 10,04 m, Fallhöhe: 3,50 m
Obertor: 5,25 m breit, Untertor: 5,29 m breit

Ansprechpartner: Zweckverband Region Finowkanal
Telefon: 015172438871
30.04.2024 - 27.10.2024
Montag: 09:00 - 16:45 Uhr
Dienstag: 09:00 - 16:45 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 16:45 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 16:45 Uhr
Freitag: 09:00 - 16:45 Uhr
Samstag: 09:00 - 16:45 Uhr
Sonntag: 09:00 - 16:45 Uhr
Eberswalder Stadtschleuse, Foto:  terra press Berlin
Anleger unterhalb Eberswalder Stadtschleuse, Foto: FlorianHeilmann, Lizenz: Stadt Eberswalde
Stadtschleuse Eberswalde, Foto: Torsten Stapel, Lizenz: Stadt Eberswalde
Foto: FlorianHeilmann, Lizenz: Stadt Eberswalde
Boot mit Stadtsachleuse im Hintergrund, Foto: Torsten Stapel, Lizenz: Stadt Eberswalde

Wegbeschreibung

Über die Bollwerkstraße und die Breite Straße gelangen Sie zurück in die Innenstadt. Die letzten Meter zum Markt führen vorbei an der Rathauspassage, Eberswaldes innerstädtisches Einkaufszentrum. Den ersten Teil der Tour krönen Sie mit einem Besuch des städtischen Museums in der Historischen Adler-Apotheke.
 

Kartenausschnitt Eberswalder Stadtschleuse

Museum Eberswalde

Die historische Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt. Es beherbergt heute das Museum Eberswalde und die Tourist-Information. Die Haus-, Stadt- und Regionalgeschichte bildet den roten Faden durch die Dauerausstellung. Thematische Schwerpunkte sind zum Beispiel die Industrialisierung im Finowtal oder die forstliche Lehre und Forschung im 19. Jahrhundert. Ein besonderes Ausstellungsstück ist die vollständige Kopie des Eberswalder Goldschatzes. Das Original gilt als größter, jemals in Deutschland entdeckter Goldfund der Bronzezeit.

Im Dachgeschoss befindet sich der interaktive Teil des Museums. Hier können Gäste ihre Vision für Eberswalde gestalten oder in der ”BerührBar“ wichtige Bausteine der Eberswalder Stadtgeschichte, der Region Barnim und des Baudenkmals Adler-Apotheke ertasten. Zu den Angeboten gehören wechselnde Sonderausstellungen mit Begleitprogrammen, museumspädagogische Aktionen und Führungen.

Steinstraße 3
16225
Eberswalde

Telefon: 03334 64415
E-Mail Adresse: museum@eberswalde.de


Preisliste
Erwachsene: 4,00 €
tour.contact.prices.category.reduced: 2,00 €
kostenfrei
Museum Eberswalde, Foto: Birgit Klitzke
Museum-Adler Apotheke, Foto: Torsten Stapel, Lizenz: Stadt Eberswalde

Wegbeschreibung

Der zweite Teil des Besuches gilt dem Familiengarten, der als Gelände der Landesgartenschau 2002 diente. Hier wird die Verwandlung Eberswaldes vom Industriestandort zur Erholungsregion richtig deutlich.
Nun haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie fahren mit dem O-Bus zum Bahnhof zurück, oder Sie gehen etwa 2 km durch die Bergerstraße parallel zum Finowkanal in Richtung Bahnhof und haben hier noch eine andere Perspektive auf die Innenstadt.
Vom Bahnhof geht es mit den O-Buslinien 861 (bis Haltestelle "Eisenspalterei") oder 862 (bis Haltestelle "Spechthausener Straße") zum Familiengarten. Die Bushaltestellen finden Sie ca. 100 Meter vom Bahnhof entfernt auf der gegenüberliegenden Seite der Eisenbahnstraße.

Kartenausschnitt Museum Eberswalde

Familiengarten Eberswalde

Auf circa 17 Hektar erleben Sie ein gelungenes Zusammenspiel von 300 Jahren Industriegeschichte, gartenarchitektonisch kunstvoll gestalteten Anlagen und einer in der Region einmaligen zauberhaften Märchenspiellandschaft. Das Hexenhaus auf Hühnerbeinen, die Hexenküche, das Riesenspinnennetz, der fliegende Teppich und viele andere, liebevoll bis ins Detail angefertigte Spielbauten beflügeln die Fantasie und lassen Kinderherzen höher schlagen.
Mit den spannenden Angeboten des "Grünen Klassenzimmers" können zudem auch Schulklassen die Natur mit allen Sinnen spielerisch entdecken, erleben und verstehen. 
Besondere Highlights sind: die unterschiedlich gestalteten Gärten, der weite Blick von der 32 Meter hohen Aussichtsplattform des Montage-Eber-Krans, die zauberhafte Märchenspiellandschaft und die Erkundung der unterirdischen Betriebsarchen mit dem Tretboot.
Im Zuge der Landesgartenschau 2002, kurz LAGA, wurden viele Attraktionen restauriert oder sogar neu errichtet und lassen somit den Familiengarten noch einmal mehr zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden.

Angebote: Eberkran mit Aussichtsplattform, Tretbootfahren, Spielen, Spazierengehen, größte Taschenuhr der Welt, farbenfrohe Gartenwelt

Am alten Walzwerk 1
16227
Eberswalde

Telefon: +49 (0)3334-384910
E-Mail Adresse: info@familiengarten-eberswalde.de


Preisliste
Erwachsene: 4,00 € Tageskarte
tour.contact.prices.category.reduced: 2,00 € Tageskarte
tour.contact.prices.category.children: 2,00 € Tageskarte
Familiengarten Eberswalde, Foto: Ramona Kesch, Lizenz: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Familiengarten Eberswalde, Foto: Ramona Kesch, Lizenz: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Familiengarten Eberswalde, Foto: Ramona Kesch, Lizenz: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Tretbootfahrt durch die unterirdischen Betriebsarchen, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Familiengarten Eberswalde, Foto: Ramona Kesch, Lizenz: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Hexenhaus im Märchenwald, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Abenteuerspielplatz, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Familiengarten Eberswalde, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Gartenwelt und Eberkran im Familiengarten Eberswalde, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Drache im Familiengarten, Foto: Stadt Eberswalde
Familiengarten, Foto: Stadt Eberswalde
Erkran, Dampflok Roland, Foto: Benjamin Westphal, Lizenz: Stadt Eberswalde
Familiengarten Eberswalde, Foto: Ramona Kesch, Lizenz: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Tourende am Eberswalde Hbf

Wegbeschreibung

Freilich können Sie die selbe Strecke wieder mit dem O-Bus zum Bahnhof zurück fahren. Aber wenn Sie sich noch etwas Zeit und Muße haben, dann gönnen Sie sich noch eine stärkende Pause und danach einen schönen Spaziergang unmittelbar am Finowkanal entlang zum Bahnhof zurück.

Kartenausschnitt Familiengarten Eberswalde

Tourenkarte

Start/Ende

Eberswalde Hbf

Bahnhofsring

16225 Eberswalde

Frische Ideen für Ihre nächste Tour