Wasserspaß am Kiebitzer See  Erholungsgebiet Kiebitz
Erholungsgebiet "Kiebitz", Foto: TV EEL, Lizenz: TV EEL

Relaxen am Kiebitzer See

Start
Falkenberg/Elster
Dauer
2 h
Länge
5 km
Teilen
Eckdaten zur Tour
Die Sonne lacht! Wie wäre es jetzt auf der Wasserrutsche ins kühle Nass zu platschen und zu baden? Oder Boot zu fahren und sich faul auf dem Wasser treiben zu lassen? Und danach erfrischt Minigolf zu spielen oder Beachvolleyball? Ein Eisbecher muss natürlich auch sein! All das und noch viel mehr bietet Ihnen das Erholungsgebiet Kiebitz in Falkenberg/Elster. Als ab 1922 westlich der Stadt Kies abgebaut wurde, füllte sich die Grube nach und nach mit Wasser. So entstand der rund 45 Hektar große Kiebitzer See, auch Kiebitzsee oder Baggersee genannt, der bis zu 6,50 Meter tief ist. Ab Mitte der 1970er Jahre wurde das Areal zum Naherholungsgebiet ausgebaut. Und weil Falkenberg/Elster einst einer der bedeutendsten Eisenbahnknotenpunkte Mitteldeutschlands war und auch heute noch viele Züge aus allen Himmelsrichtungen hier halten, ist das Erholungsgebiet Kiebitz ideales Ziel für einen Kurztrip, das Wochenende oder sogar für den Urlaub.  
Eine Badespass für Familien

Start- und Endbahnhof

Startbahnhof
Falkenberg(Elster)
1 Tourstationen
5 km / 2 Stunden
Endbahnhof
Falkenberg(Elster)

Unser Tipp: Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Zugverbindung und die erwartete Auslastung.

Ausflug? Diese App kennt sich aus!

Dein Tourenplaner für den perfekten Tag. Entdecke über 500 geprüfte Touren in deiner Region und in vielen anderen Regionen Deutschlands. Die perfekte Ergänzung zum Deutschland-Ticket. Jetzt kostenlos herunterladen!

Ablaufplan

Tourstart am Falkenberg(Elster)

Wegbeschreibung

Laufen Sie rechts die Bahnhofstraße entlang zur Uebigauer Straße, wenden Sie sich hier wieder nach rechts und gehen Sie über die Eisenbahnbrücke. Nach wenigen Metern sehen Sie schon das technische Denkmal des Eisenbahnmuseums von Falkenberg/Elster: eine Dampflok der Baureihe 52. Biegen Sie links in den Schwarzen Weg, lassen Sie den Eingang zum Museum für heute jedoch links liegen und laufen Sie dann rechts in den Hörsteweg, gelangen Sie entlang von Feldern und Wiesen zum Erholungsgebiet Kiebitz.
 

Kartenausschnitt Falkenberg(Elster)

Strandbad im Erholungsgebiet "Kiebitz"

Nur drei Kilometer nordöstlich von Falkenberg/Elster, inmitten von Feldern, Wiesen und Wald, eröffnet sich eine wahre Oase für Erholungsuchende. Baden an bewachten oder unbewachten Strandabschnitten und Bootfahren, Sonnen und Spielen, Radeln und Skaten, ja selbst Suchen und Finden im Irrgarten sowie Übernachten im eigenen Zelt oder im komfortablen Bungalow sind im Erholungsgebiet Kiebitz, einem Eigenbetrieb der Stadt, möglich. Der Kiebitzer See, ein Gewässer, das durch Kiesabbau entstand, hat eine ausgezeichnete Wasserqualität. Jedes Jahr am ersten Augustwochenende gibt es ein großes Strandfest. Das Erholungsgebiet hat ein 110 Hektar großes Areal, ein 1,3 km langen Strand mit 70 m Großwasserrutsche und FKK-Bereich, ein integriertes Schwimmlager, ein Angelbereich am Westufer, ein Campingplatz mit 150 Stellplätzen, zwei Bungalowsiedlungen. Geboten wird der Verleih von Fahrrädern, Booten, Wassertretern und Stand up Paddel. Weiterhin gibt es Beachvolleyball, Basketball, TT, Inline-Skate-Anlage, Wasser- sowie Abenteuerspielplatz, Märchen-Minigolf, 3.000 Quadratmeter großer Hecken-Irrgarten (Irrgarten des Amuletts) mit 1,5 Kilometer Wegstrecke, Snackbar, Biergarten und Eiscafé sowie Rad- und Wanderwege mit dendrologischem Lehrpfad.  

Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Nahverkehr: Haltestelle ca. 1.200 m (15 min) Fußweg von der Haltestelle Falkenberg/E. Uebigauer Straße
Bus-Linie 525 Falkenberg/E. – Uebigau – Wiederau – Herzberg (Elster), 526 Falkenberg/E. – Uebigau - Nexdorf

Hörsteweg 3
04895
Falkenberg

Telefon: 035365-2135
Fax: 035365-38533
E-Mail Adresse: info@erholungsgebiet-kiebitz.de
Erholungsgebiet "Kiebitz" Falkenberg, Foto: TV EEL, Lizenz: TV EEL

Tourende am Falkenberg(Elster)

Wegbeschreibung

Noch ein Tipp für alle, die gern wandern oder radeln und Neues entdecken möchten: Ein rund 12 Kilometer langer Rundkurs führt ins Natur- und Landschaftsschutzgebiet „Schweinert“. Hier befindet sich das deutschlandweit größte Hügelgräberfeld aus der Bronzezeit mit über 650 sichtbaren Grabhügeln. Etwa 1.000 Jahre vor Christus lebten hier germanisch-slawische Völkerstämme.

Durchsonnt, erfrischt vom Bad und gut gestärkt geht es nun auf dem gleichen Weg zurück zum Bahnhof. Für den nächsten Ausflug nach Falkenberg/Elster können Sie sich ja dann das Eisenbahnmuseum vornehmen … 

Kartenausschnitt Strandbad im Erholungsgebiet "Kiebitz"

Tourenkarte

Start/Ende

Falkenberg(Elster)

Bahnhofstr.

04895 Falkenberg/Elster

Frische Ideen für Ihre nächste Tour