Eiszeitseen und Sonnenuhren: Zu Fuß von Lychen nach Annenwalde
Eckdaten zur Rundtour
Fürstenberg
ca. 5 h
15 km
Diese reizvolle Wanderroute führt Sie mitten hinein in den Naturpark Uckermärkische Seen, die ideale Region für alle, die stille Natur genießen wollen. Die abwechslungsreiche Tour führt durch die hügelige, waldreiche Seenlandschaft, die die letzte Eiszeit hinterlassen hat. Zugleich ist sie eine Etappe auf dem Märkischen Landweg, der auf insgesamt über 200 durch die ganze Uckermark verläuft. Die Eiszeit hat bei Lychen auf rund 7 km Länge zwei zusammenhängende Rinnenseen hinterlassen. Am Zenssee hängen die Äste der Erlen weit in das Wasser hinein. Unter ihnen hindurch führt ein herrlicher Wanderpfad am Ufer mit wunderschönen Ausblicken entlang. Idyllisch, mitten im Wald und umgeben von malerischen alten Linden, liegt das Kirchlein im Grünen von Alt Placht – ein besonderes Kleinod. Auch das Künstlerdorf Annenwalde verfügt mit der Schinkelkirche über einen schmucken Kirchenbau. In der Glashütte werden Tafelglas für Kirchenfenster, Türen, Bilder oder Schmuck in  moderner Schmelztechnik hergestellt, auch Sonnenuhren aus Glas sind hier zu besichtigen. Und hinter der Glashütte wird sogar Wein angebaut!  Für die 15 km lange Tour sollten Sie etwa 5 Stunden reine Wanderzeit einplanen. Es empfiehlt sich ausreichend Proviant und Getränke im Rucksack dabei zu haben. Der Weg ist ausgeschildert mit einem blauen Kreuz auf weißem Grund. 
Eine Wandertour für Naturliebhaber und Entdecker.