Auf den Spuren der Kraniche durchs Untere Odertal
Eckdaten zur Tour
Tantow
ca. 8 h
51 km
Atemberaubende Ausblicke, überflutete Wiesen, blütenreiche Trockenrasen: auf dieser Radtour erleben Naturliebhaber die vielfältige Flusslandschaft im Unteren Odertal, dem einzigen Auennationalpark Deutschlands. In diesem Paradies für Wasservögel prägen im Frühjahr und Herbst lange elegante Beine das Bild. Unzählige Kraniche sammeln sich zur Rast, um dann gemeinsam weiter zu ziehen. Die Aussichtstürme und Oderhänge entlang der Strecke bieten ideale Bedingungen für Vogelbeobachtungen und weite Blicke in die Landschaft. Rund um Schwedt, wo die Tour endet, ist noch etwas ganz besonders: hier gibt es tatsächlich Tabakscheunen. Tabak wird in der Region schon seit über 300 Jahren angebaut. Hugenotten, die von Frankreich nach Brandenburg geflüchtet waren, brachten einst die Tabakpflanze mit – und freuten sich über günstige natürliche und klimatische Bedingungen. Im Tabakmuseum Vierraden können Sie die ganze Geschichte erfahren (auch wenn Sie Nichtraucher sind). Und wer nach der Ankunft in Schwedt (Oder) noch mehr über die einstige Residenz- und heutige Industrie- und Nationalparkstadt wissen möchte, probiert bei nächster Gelegenheit mal den Stadtrundgang durch Schwedt in dieser App aus. Für die 51 km lange Radtour sollten Sie mindestens 4 Stunden reine Fahrzeit einplanen. Gastronomische Angebote entlang der Tour sind selten und eher am Zielort in Schwedt zu finden. Daher empfiehlt es sich, ausreichend Proviant und Getränke dabei zu haben. Zu einem gemütlichen Picknick inmitten der Natur bieten sich viele Gelegenheiten.
Eine Fahrradtour für Naturliebhaber und Entdecker.